Hauptmenue
Aktuelles
Termine
Blasorchester und Fanfarenzug
Jugend
Historie
Musikecke
Vorstandschaft
Archiv
Dokumente
Facebook
Impressum
Datenschutz- erkärung
Anmeldung





Passwort verloren?



Jugendzug zeltet im Odenwald

 

Jugendzug zeltet im Odenwald

Am ersten Ferienwochenende nahm der Jugendzug des Fanfarenzugs der Rennstadt Hockenheim am 2. Jugendprobenwochenende der Sektion Mitte des Verbandes Südwestdeutscher Fanfarenzüge teil.
Mit 11 Jugendlichen und 3 Betreuern machte man sich am Freitagmorgen auf den Weg zur Freizeitanlage in Buchen-Bödigheim, insgesamt waren es ca. 100 Jugendliche aus den Mitgliedszügen der Sektion Mitte. Sogar aus dem fernen Halver waren Teilnehmer angereist.
Dort angekommen, wurde erst einmal ein Zelt für die Unterkunft aufgebaut, das freundlicherweise vom DRK Hockenheim den Landsknechten aus Hockenheim zur Verfügung gestellt wurde.
Nachdem alle etwas Zeit hatten sich einzurichten, begann die Probenarbeit mit einer Theoriestunde in Notenlehre.
Es folgten dann noch weitere Fanfaren- und Trommlerproben sowie eine gemeinsame Marschprobe zum Abschluss des Tages.
Die Proben wurden am Samstagmorgen fortgesetzt. Für den Nachmittag war eine Wanderung zur 4 km entfernten Eberstädter Tropfsteinhöhle angesetzt, die beinahe durch eine Schlechtwetterfront ins Wasser gefallen wäre. Doch als der Regen nachließ, machte man sich auf den steilen Weg und erreichte, zwar etwas feucht und abgekämpft, dennoch das ersehnte Ziel. Die Eberstädter Tropfsteinhöhle ist durch Zufall am 13. Dezember 1971 bei Sprengarbeiten im benachbarten Steinbruch entdeckt worden. Sie ist ca. 600 m lang und bei 95% Luftfeuchtigkeit herrscht ganzjährig eine Temperatur von 10° C. Einige der schönsten Tropfsteine Deutschlands kann man dort bewundern.
Zur Jugendfreizeitanlage zurückgekehrt folgte dann ein gemütlicher Grillabend mit anschließendem geselligen Beisammensein am Lagerfeuer. Dabei wurden Marshmallows geröstet und gemeinsam Lieder gesungen.
Am Sonntag wurden noch einige Proben absolviert, bis man sich dann nach dem Mittagessen auf den Heimweg machte.
Es wurden an diesem Wochenende 2 neue Musikstücke einstudiert, so dass das Repertoire der Sektionsjugend stetig wächst und sie für zukünftige gemeinsame Auftritte gut gerüstet ist.
Neben den Proben blieb noch genug Freizeit, damit sich die Jugendlichen aller anwesenden Züge untereinander etwas besser kennenlernen konnten.
Als der Clarino der Sektion Mitte, Uwe Steinmann, am Sonntagmittag beim Gruppenbild die Nachricht verkündete, dass die Anlage für nächstes Jahr, zur selben Zeit, schon wieder gebucht sei, war die Freude groß und wurde spontan bejubelt.
 
< Zurück   Weiter >
© 2023 Fanfarenzug der Rennstadt Hockenheim e.V.
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.